"Zürcher" Triebwagenserie 18-21 IVB und "Meraner" Beiwagen 146-147

 Aus diversen Teilen verschiedener Firmen und zum Teil auch durch Eigenbau entstand diese Garnitur.

 

Vorbild:  Im Jahre 1907 wurden 5 dieser Triebwagen für die Albisgütlibahn bei Zürich von der Maschinenfabrik OERLIKON und der Schweizer Waggonfabrik SCHLIEREN gebaut. 1954 gelagen 4 dieser Triebwagen nach Innsbruck, wo sie dann noch bis 1977 im Liniendienst bei der IVB waren. Ein Exemplar (Nr: 19) wird heute noch Betriebsfähig von den Tiroler MuseumsBahnen erhalten.

Die Beiwägen wurden 1907 von der Grazer Waggonfabrik  für die Meraner Straßenbahn gebaut.  Der Beiwagen mit der Nummer 147 wird  von den Tiroler MuseumsBahnen betriebsfähig erhalten.

 

 

Nach oben